CINE REBELDE FRANKFURT
 
   
 
 
  Gude Außenwelt,

damit ihr euch zu Hause net aus Langeweile nur noch einen Schöppche-Eistee nach dem annern in de Kopp knallt 
(es wäre ja vorteilhaft, wenn zumindest das Sprachzentrum weiter funktioniert, wenn es wieder zur Eintracht geht), möchten wir Euch Cine Rebelde typisch ein paar Beschäftigungsvorschläge bereitstellen, um dem schwindenden Gehirnzellenverlust etwas Einhalt zu gebieten.

Da unsere Veranstaltungsreihe in physischer Form zunächst nicht möglich ist, veröffentlichen wir ab sofort an jedem Cine-Dienstag ausgewählte Empfehlungen zu frei zugänglichen Dokumentationen und stellen euch Teile unseres Programmheftsches zum Lesen zur Verfügung, damit ihr gemütlich auf der Couch, dem Balkon oder im Garten während dieser Zeit zumindest ein Stück virtuelles Cine genießen könnt. Alle Arbeitstiere dürfen natürlich auch reinklicken.

Wir sehen uns in der realen Welt, wenn der ganze Spuk überstanden ist. Bleibt stabil und gesund.

Oiere Cine Rebelde Crew

 

Donnerstag, 26.03.2020
Heute
 machen wir den Einstieg in die hoffentlich bald vorübergehende Zeit des digitalen Cines. Ohne Vokü, ohne gutes Gebabbel, ohne bekannte Gesichter - leider. Aber weiterhin mit spannenden Themen, die zum Nachdenken anregen können und/oder einfach nur unterhalten sollen.

 Die Bierbrauer von Quilmes
Die Stadt Quilmes liegt etwa 20km südlich von Buenos Aires am Rio de la Plata und ist v. a. durch das gleichnamige Bier bekannt. Der Quilmes Atlético Club (QAC) wurde 1887 gegründet und ist somit der älteste Fußballverein in Argentinien. Trotzdem gilt der QAC als Fahrstuhlmannschaft, während der Aufnahmen spielte die Mannschaft in der höchsten argentinischen Spielklasse, musste aber letztlich absteigen. Der unbändigen Leidenschaft ihrer Anhängerschaft tat diese sportliche Misere jedoch kaum Abbruch.

>Hier gehts zur Doku

 

 Arte-Doku in drei Teilen zum Thema Dekolonisierung.
Der erste Teil heißt "Lehrjahre" und erzählt den Beginn des modernen Kolonialismus im 19. Jahrhundert, er zeigt aber auch den früh erwachenden Widerstand. Teil 2 und 3 tragen die Titel "Befreiung" und "Die Welt gehört uns". Sie blicken besonders auf den Befreiungskampf und die Entwicklung nach der Entkolonisierung.

> Hier gehts zu Teil 1Teil 2Teil 3

 

 Ein Denkmal vor dem Stadion
Ein Auszug aus unserem Programmheftsche über die Installation des "Denkmal für den unbekannten Fan" auf dem Außengelände des Waldstadions.

>Hier gehts zum Artikel

 

 Buchtipp: Bis alles in Scherben fällt
In den Tagebuchblättern der Lili Hahn wird die Zeit 1933-45 aus der Sicht einer jungen Journalistin in Frankfurt lebendig. Ein packendes Zeitdokument, das die Alltagsseite unserer dunklen Vergangenheit beleuchtet.

>Hier gehts zum Artikel
 

Dienstag, 31.03.2020
Der erste Cine-Dienstag und unser erstes Update. Viel Spaß beim Lesen, Stöbern und Ausprobieren. Bleibt gesund!

 Skinhead Attitude
Skinhead Attitude ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 2003, der sich mit der Skinhead-Subkultur beschäftigt. Auf einer Reise durch verschiedene europäische Städte sowie durch die USA und Kanada, werden Mitgliedern der Szene und auch Konzerte besucht.

>Hier gehts zum Artikel

 

 Slaves - Auf den Spuren moderner Sklaverei
Weltweit gibt es über 45 Millionen Sklaven. Sie werden unterdrückt, geschlagen und ermordet. Der Dokumentarfilm verfolgt ihre Spuren. Achtung! Nix für schwache Nerven.

>Hier gehts zum Artikel

 

 Als die Bundesliga laufen lernte
Am 24. August 1963 traten 16 Mannschaften zum ersten Spieltag der neu gegründeten Fußball-Bundesliga an. Das Fernsehen berichtete verhalten. Einblicke in eine andere Zeit.

>Hier gehts zum Artikel

 

 Deutscher Pokalsieger SGE!
Insbesondere während der aktuellen Corona-Krise und den damit verbundenen Einschränkungen tut ein Blick auf glorreiche Zeiten gut. Vom Abflug der Mannschaft nach Berlin bis zur Pokalparty in der Nacht und der großen Empfangsfeier am Römer: In diesem 30-minütigen Film wird der Gänsehaut-Momente des Pokalsiegs noch einmal erlebbar.

>Hier gehts zum Artikel

 

 Fußball im Konzentrationslager
Zwei Artikel zu diesem Thema:

Im Ghetto war nur der Fußball schön
Peter Erben ist der letzte Überlebende der Liga Terezín, der Fußball-Liga des Ghettos Theresienstadt. Er erinnert sich an Tausende Zuschauer – und keine Fouls.


>Hier gehts zum Artikel
 

Liga Theresienstadt
Zufällig entdeckt der Israeli Oded Breva auf einem Bild aus dem Konzentrationslager seinen getöteten Onkel wieder. Seither lassen ihn die Fußball spielenden Häftlinge nicht mehr los.

>Hier gehts zum Artikel

 

 Cine-Kochbuch und Rezepte
Da sich der Großteil des aktuellen Lebens in den eignen vier Wänden abspielt, stellen wir euch die Kochrezepte aus unserem Programmheftsche zur Verfügung. Hierdurch könnt ihr etwas Abwechslung in der Küche schaffen und zusätzlich eure Koch-Skills verbessern. Guten Appo!

>Hier gehts zum Artikel

Dienstag, 07.04.2020
Alle guten Dinge sind drei! Drittes Update: Drei Texte, drei Videos, drei Buchtipps. Oi!oi!oi!

 Zwei Balkone - Zwangsarbeiter bei den Adlerwerken
Ausgangspunkt der Dokumentation sind die zwei Balkone des Autors in Warschau und Frankfurt. Unterhalb des ersten Balkons wurden nach dem Warschauer Aufstand Menschen zum Zwangsarbeitseinsatz in Deutschland zusammengetrieben. Der andere Balkon liegt in der Nähe eines Einsatzortes tausender Zwangsarbeiter in Frankfurt/Main, den ehemaligen Adlerwerke. Der Film schildert anhand von Zeitzeugenberichten den Warschauer Aufstand und die Vernichtung durch Arbeit in den Adlerwerken und dem KZ-Katzbach.

>Hier gehts zur Doku

 

 No Future oder kein Bock auf Illusion
Eine WDR-Doku aus dem Jahre 1981, die einen recht ungefilterten Blick auf die damalige Punkszene in Duisburg wirft.

>Hier gehts zur Doku

 

 Kategorie C - Deutsche Hooligans
Eine Reportage, die das Leben und den Auftritt deutscher Hooligans beleuchtet und Einblicke in die Szene wiedergeben soll. Der Dokumentarfilm wurde in Leipzig gedreht und spiegelt ein Derby zwischen dem 1. FC Lokomotive Leipzig gegen BSG Chemie wieder.

>Hier gehts zur Doku

 

 Das Frankfurter Wappen im Wandel der Zeit
Ein Bericht aus dem Stöffche No.1 zur Geschichte des Frankfurter Stadtwappens.

>Hier gehts zum Artikel

 

 Cine Rebelde - Ein Blick Zurück
Ein weiterer Auszug aus dem Programmheftsche, der sich mit der Entstehungsgeschichte unserer Veranstaltungsreihe beschäftigt.

>Hier gehts zum Artikel

 

 Die 100 "schönsten" Schikanen gegen Fußballfans
Fußballfans führen öfters ein beschwerliches Leben – immer häufiger aber auch eines, das voller ernsthafter Gefahren steckt. Insbesondere bei Auswärtsfahrten hat es der Fußballreisende mit allerlei „Hindernissen“ zu tun: Gemeingefährliche »Ordnungskräfte«, rüpelhafte Polizeieinheiten und unzumutbare Bedingungen im »Gästekäfig«.

>Hier gehts zum Artikel

 

 Buchtipp: Il Teppista - 30 verfluchte Jahre in Mailand
Ein Roman eines weit von den Gemeinplätzen entfernten Mailands und Italiens, auch von denen zur Kriminalität, erzählt anhand der unglaublichen Lebensgeschichte von Nino Ciccarelli. Reale Persönlichkeit mit tausend Facetten, von denen ihm einige zwölf Jahre in Haft eingebracht haben.

>Hier gehts zum Artikel

 

 Buchtipp: Blackout
Der Roman erzählt über einen Zeitraum von zwei Wochen die katastrophalen Auswirkungen eines großflächigen Stromausfalls in Europa. Irgendwie passend zur aktuellen Situation...

>Hier gehts zum Artikel

 

 Buchtipp: Wir waren die Juddebube
Damit die Eintracht beim heutigen Update nicht zu kurz kommt, der Blick auf ein älteres Buch, das die Geschichte unseres Vereins während der NS-Zeit thematisiert.

>Hier gehts zum Artikel

 

Dienstag, 14.04.2020
Der nächste Dienstag und das nächste Update. Diesmal gibt es was auf die Ohren, etwas zum Schmunzeln, zum Nachdenken und werfen einen Blick zurück...

 Afghanistan - das verwundete Land (4 Teile)
Die Konflikte in und um Afghanistan haben unsere Welt immens beeinflusst. Afghanische Frauen und Männer, aber auch Menschen aus dem Westen berichten über ihre persönlichen Erfahrungen. Sie sprechen aus sehr unterschiedlichen Perspektiven und nehmen das Publikum mit auf eine Reise vom Paradies in die Hölle. Mit vielen noch nie gesehenen Archivaufnahmen.

>Hier gehts zur Doku

 

 Campino. Auf den Spuren des Punk
Die wohl schockierendste aller musikalischen Jugendbewegungen war eindeutig der Punk in den 70er Jahren. Mit dem Slogan "No Future!" und mit seiner genialen Mischung aus Chaos, Sex, Drogen und lauter Musik wollten Punks schockieren. Campino, Frontmann der legendären Band Die Toten Hosen, begibt sich auf eine Reise in die Entstehungsgeschichte des Punks.

>Hier gehts zur Doku

 

 Superheroes - Voll echte Superhelden
Man sieht sie jährlich auf der großen Leinwand oder im Kleinformat in Comicheften: Superhelden. Jeder Junge wär im Laufe seines Lebens gern einer, doch so wirklich anpacken wollen das nur wenige. Mike Barnett dokumentiert in diesem Film die wenigen, äußerst exzentrischen Ausnahmen. 

>Hier gehts zur Doku

 

 Der Frankfurter Bierkrawall
Ein Bericht aus dem Stöffche No.3 über den Frankfurter Bierkrawall aus dem Jahr 1873.

>Hier gehts zum Artikel

 

 Die Eintracht in der NS-Zeit
Nachdem wir vergangene Woche das Buch von Matthias Thoma als Lesetipp vorgestellt haben, folgt diesmal der passende Text aus unserem Programmheftsche.

>Hier gehts zum Artikel

 

 Es dreht ihnen den Magen um
Über Auschwitz weiß man längst alles? Nein. Jetzt kann man lesen, wie Berliner Gymnasiasten im Januar 1945 dort Dienst schoben: Durch das Romanfragment des jungen Thomas Gnielka, der später als Journalist die Auschwitz-Prozesse in Gang brachte.

>Hier gehts zum Artikel
 
 Musiktipps
Diesmal gibt es was auf die Ohren. Das Wetter ist aktuell bestens dazu geeignet Laufen zu gehen oder auf dem Balkon zu chillen und gude Musik dabei zu hören.

Beginnen wir mit zwei Bands, die letztes Jahr auch auf unserer 20 Jahres Fete zum Tanz einluden:

Skassapunka & The Locos

Auf Spotify findet ihr noch mehr über die beiden Gruppen.
 

Dienstag, 21.04.2020
Wir gehen in die fünfte Runde. Bleibt weiterhin gesund und stabil!

 Chaostage - Kampf der Welten
Nach dem 1995er-Chaos-Tagen kam Anfang 1996 ein Video in Umlauf, das sich schnell zu einem echten Kultfilm entwickelte. Der Autor dieses selbsterklärten "Propagandafilms" nannte sich "Sprengkopf Recklinghausen" und hatte einen ziemlich schrägen Zusammenschnitt von Nachrichten- und Spielfilmausschnitten fabriziert, unterlegt mit viel Musik.

>Hier gehts zur Doku

 

 Kubrick erzählt Kubrick
Von "Eyes Wide Shut" und "Shining", bis "Uhrwerk Orange" und "2001: Odyssee im Weltraum": Der Oscar-Preisträger Stanley Kubrick zählt zu den bedeutendsten Regisseuren der Filmgeschichte. Mit bisher unveröffentlichten Tondokumenten gibt die Doku erstmals die Gelegenheit, Kubrick zuzuhören, wie er über sein Werk spricht.

>Hier gehts zur Doku

 

 Unlike U - Trainwriting in Belin
UNLIKE U taucht ein, in die Welt der Trainwriter, derjenigen Graffitikünstler also, die sich auf das Bemalen von S-und U-Bahnen spezialisiert haben.

>Hier gehts zur Doku

 

 Das Mädchen Wadjda
Die zehnjährige Wadjda (Waad Mohammed) träumt von einem eigenen Fahrrad. Doch in Saudi-Arabien gilt das Fahrradfahren für Frauen als unschicklich und so hofft sie vergebens auf die Unterstützung ihrer Mutter. Doch Wadjda, die Jeans und Turnschuhe trägt, gibt ihren Traum nicht so leicht auf ... 

>Hier gehts zum Artikel

 

 Zeitungen der roten Hilfe
Diverse Ausgaben der RHZ (rote Hilfe Zeitungen) zum kostenlosen Download und stöbern.

>Hier gehts zum Artikel

 

 Wir sind alles Frankfurter Jungs
Ein Text aus dem Stöffche Nummer 1, der sich mit dem Leben und Wirken von Friedrich Stoltze befasst.

>Hier gehts zum Artikel

 

 "Er fand sich selber langweilig"
Oben in der Filmsektion haben wir den Meister bereist erwähnt. Aus diesem Grund liefern wir passend dazu ein Interview mit Kubricks Witwe Christiane über einen der größten Regisseure aller Zeiten.

>Hier gehts zum Artikel

 

 Berry Westenburger - ein echter Frankfurter Bub
2014 organisierte das Cine eine Lesung mit Berry Westenburger, über die wir in unserem Programmheftsche einen Text abdruckten. Hier der Auszug über Berry, der als 18-jähriger von der Gestapo verhaftet wurde, weil er zur bündischen Jugend gehörte. Nach dem Verbot sämtlicher Jugendorganisationen außer der Hitlerjugend 1933, gründeten etwa 20 Jugendliche, die sich der Hitlerjugend nicht anschließen wollten, die »autonome Jungenschaft Frankfurt«

>Hier gehts zum Artikel
 

Dienstag, 28.04.2020
Wir befinden uns in Woche 6, seitdem COVID-19 unser aller Leben erheblich einschränkte. Themen, Ideen und Material um diese Seite regelmäßig mit neuem Input zu füttern, gehen uns jedenfalls noch nicht aus. Wir hoffen daher, dass wir euch auch dieses mal etwas interessantes zusammenstellen konnten.  

 Commander Arian. A Story of an woman
Diese Dokumentation führt uns an die Front des Syrienkrieges, wo die 30-jährige Kommandantin Arian ein Frauen-Bataillon Richtung Kobane führt, um dort die Bevölkerung aus dem Griff des IS zu befreien.
* Deutsche Untertitel können eingeschaltet werden


>Hier gehts zur Doku

 

 Überwacht: Sieben Milliarden im Visier
Von China in die USA, von Tel Aviv über London bis nach Washington: Der Dokumentarfilm zeigt erstmals auf, wie sich Staaten weltweit im Kampf gegen Terrorismus und Kriminalität einen gefährlichen Wettlauf um immer mehr und immer neuere Überwachungstechnologien liefern. Mancherorts lässt der Sicherheitswahn bereits eine neue Art von Regime entstehen: den digitalen Totalitarismus.

>Hier gehts zur Doku

 

 1984
Passend zur Arte Doku "Überwacht", empfehlen wir euch den zeitlosen Klassiker von George Orwell. Im totalitären Staat Ozeanien lebt der kleine Angestellte Winston Smith ein erbärmliches Leben unter den alles überwachenden Augen des “Großen Bruders”. Sein Leben nimmt eine verhängnisvolle Wendung als er eine verbotene Liebesaffäre beginnt: Smith wird des Gedankenverbrechens angeklagt.

>Hier gehts zum Film

 

 Treffpunkt Waldstadion
Und die Eintracht darf in der fußballlosen Zeit natürlich auch nicht fehlen. Holger Obermann zeichnet in seinem eindrucksvollen Film einen Samstag im und um das Frankfurter Waldstadion nach. Im Mittelpunkt steht dabei nicht der Eintracht-Sieg am 14. Mai 1977 gegen Bayern München.

>Hier gehts zur Doku

 

 Experimentierfeld Stadion (RHZ)
„Für die Polizei stellt der regelmäßig wiederkehrende Einsatz gegen Fans ein wunderbares Experimentier- und Trainingsfeld für polizeiliche Einsätze (…) dar. Woche für Woche kann so z.B. das polizeiliche Vorgehen bei politischen Demonstrationen an Fußballfans getestet werden. ,Wandernde Kessel‘, Videoüberwachung, die Arbeit der BFE – nahezu alle Techniken für den Polizeialltag können Spieltag für Spieltag realitätsnah getestet werden.

>Hier gehts zum Artikel

 

 Alles für Alle!
20 Jahre Rebellion für "Land und Freiheit" in Chiapas (Mexiko). Wieso wurde aus einer avantgardistischen Guerillatruppe eine zivile Massenbewegung mit starken libertären Tendenzen? An welchem Punkt steht die zapatistische Bewegung heute?

>Hier gehts zum Artikel

 

 Buchtipp: Wir pfeifen auf den ganzen Schwindel
Berry Westenburgers Lebensgeschichte auf 300 Seiten. Aus großbürgerlichem Frankfurter Milieu stammend, schließt sich der erst 12-Jährige 1932 den »Nerothern«, einem Bund von Freidenkern und »Desperados« (wie er sie nennt) an. Es sind wilde Gesellen, die auf die bürgerliche Gesellschaft und ihren verlogenen Moralkodex pfeifen. Sie wollen frei, ungebunden, niemandes Knecht sein. Nach Hitlers »Machtergreifung« schmelzen die »Nerother« auf wenige kompromisslose Mitglieder zusammen und schließen sich einer in die Illegalität verbannten autonomen Jungenschaft an.1938 fliegt die Gruppe auf; Westenburger landet im Frankfurter Gestapogefängnis »Klapperfeld« und wird dort Monate festgehalten.

>Hier gehts zur Buchempfehlung

>Hier zu einem Artikel der Frankfurter Rundschau

 

 Interview mit dem Autor von "Die Stadionrebellen"
Pierluigi Spagnolo ist der Autor von „I ribelli degli stadi“ (dt. die Stadionrebellen), ein Buch über die italienische Ultrabewegung, welches im April 2020 in deutscher Sprache erscheinen wird.

>Hier gehts zum Artikel

>Hier zur Vorbestellung des Buchs
 

Und weiterhin der Hinweis auf das Webinar Ende April:

 Webinar der Bildungsstätte Anne Frank
Auch wenn unser Besuch bei der Anne-Frank-Bildungsstätte im April flach fällt, empfehlen wir trotzdem einen Besuch - digital eben. Die Bildungsstätte bietet am 21. und 28. April von 16-17:30 Uhr ein Webinar zum Thema "Rassismus und Antisemitismus im Fußball" an, bei dem Geschichte und Gegenwart des Rassismus im Fußball beleuchtet werden. Ist ein beleidigendes "Hurensohn"-Plakat gegen Dietmar Hopp das gleiche wie eine rassistische Beleidigungen? Was kann man gegen Rassismus beim Fußball tun? Diese und andere Fragen werden bei dem Webinar thematisiert.

Kostenlose Anmeldung unter Angabe des Titels bei:
erwachsenenbildung@bs-anne-frank.de

Hier weitere Infos zu dem Programm

Und hier die Anleitung für das Webinar
 

Dienstag, 05.05.2020
In diesem Jahr jährte sich nicht nur die Befreiung von Auschwitz im Januar, sondern es jährt sich auch die Befreiung vom deutschen Faschismus insgesamt. Nachdem Hitler sich schon am 30. April im Berliner "Führerbunker" den Kopf weggeblasen hatte und "Blondi" vergiften ließ, kapitulierte die Wehrmacht am 8. Mai 1945 bedingungslos. Der Zweite Weltkrieg war damit in Europa zu Ende und der Nationalsozialismus besiegt.
Diese Befreiung vom deutschen Faschismus jährt sich in diesem Jahr zum 75. Mal, kommenden Freitag, am 8. Mai 2020. Die Bekämpfung von nationalsozialistischem und faschistischem Gedankengut war in der Geschichte des Cines immer ein wichtiges Thema. Trotz der aktuellen Corona-Pause wollen wir besonders beim 75. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus dieses Thema auf den Tisch bringen, weshalb wir eine Auswahl an themenbezogenen Beiträgen als "Cine-Spezial" vorbereitet haben.
Wir wünschen viele interessante Stunden damit und denkt dran: wer am 8. Mai nicht feiert, hat eh schon verloren!

 Inglourious Basterds - Die wahre Geschichte
Fred Mayer hatte seine Heimatstadt Freiburg 1938 verlassen müssen, weil er Jude war. Mit seiner Familie emigrierte er in die Vereinigten Staaten, wo er sich freiwillig zur US-Armee meldete, um den Kampf gegen die Nazis aufzunehmen. Als Einzelkämpfer und Agent des US-Auslandsgeheimdienstes OSS wurde er im Februar 1945 auf eine lebensgefährliche Mission geschickt.

>Hier gehts zur Doku

 

 75 Jahre Frieden in Hessen
Eine Auswahl von diversen Filmaufnahmen von 1945 quer durch Hessen.

>Hier gehts zur Auswahl

 

 Zeitzeugengespräch mit Zvi Cohen
Digitales Zeitzeugengespräch mit dem Holocaust-Überlebenden Zvi Cohen aus Israel, moderiert von Adrian Oeser (Hessischer Rundfunk).

>Hier gehts zum Beitrag

 

 Audiovisueller Rundgang durch Dachau
Virtueller Rundgang durch die KZ-Gedenkstätte Dachau. Hier wird erzählt, wie das KZ Dachau am 29. April 1945 durch die Amerikaner befreit wurde. Dazu werden Fotos und Aufzeichnungen von verschiedenen Augenzeugen gezeigt.

>Hier gehts zum Rundgang

 

 ZeitzeugInnen aus dem KZ Mauthausen
Eine Auswahl von verschiedenen ZeitzeugInnen-Gesprächen.

>Hier gehts zur Auswahl

 

 Von Casablanca nach Karlshorst
Ein virtueller Rundgang durch die Sonderausstellung anlässlich des 75. Jahrestages des Ende des zweiten Weltkriegs.

>Hier gehts zum Rundgang

 

 Die Psychoanalyse des Faschismus
Audio-Vortrag von Erich Fromm zur Psychoanalyse des Faschismus (20 Minuten). Er erklärt dabei auf psychoanalystischer Perspektive, wie faschistisches Denken funktioniert und was der "autoritäre Charakter" - der eines typischen SA-Mannes ist und wie er psychisch funktioniert.

>Hier gehts zum Vortrag

 

 Die letzten NS-Täter: Ohne Strafe, ohne Reue?
Während der NS-Diktatur war Karl M. als SS-Mann an der Ermordung von 86 Zivilisten beteiligt. Reue? Empfindet der heute 96-Jährige nicht. Wie umgehen mit solchen NS-Tätern?

>Hier gehts zur Doku

 

 Zwangsarbeit bei den Adlerwerken
Das größte Fahrradunternehmen des deutschen Kaiserreiches avancierte im 1. Weltkrieg zu Frankfurts größtem Rüstungsbetrieb. Schon damals sammelten die Adlerwerke Erfahrungen mit dem Einsatz dienstverpflichteter Frauen und Kriegsgefangener.

>Hier gehts zum Artikel

 

 Widerstand und Selbstbehauptung von Juden im NS
Die Hauptsache, daß mein Traum verwirklicht ist. Ich habe es erlebt, eine Widerstandsaktion im Warschauer Getto. In ihrer ganzen Pracht und Größe." Dies schrieb Mordechai Anielewicz, Kommandeur der Jüdischen Kampforganisation, während des Aufstands im Warschauer Getto kurz vor seinem Tod an einen Freund.

>Hier gehts zum Artikel

 

 Der Widerstand Jugendlicher gegen den NS
Sehr leicht entsteht der Eindruck, daß die Jugend im Dritten Reich nur aus jubelnden HJ-Massen bestand. In der Wirklichkeit gab es eine große Anzahl von jugendlichen Widerstandsgruppen, die ein Bestandteil des deutschen Widerstandes gegen die NS-Diktatur waren.

>Hier gehts zum Artikel

 

 AfD und Pegida, die neuen Faschisten?
Ist die AfD eine faschistische Partei oder die NPD? Ist Pegida eine faschistische Bewegung? Und was ist überhaupt Faschismus? In Zeiten einer erstarkenden Rechten in Deutschland sollten wir uns mit den Ursprüngen und Hintergründen des Faschismus auseinandersetzen.

>Hier gehts zum Artikel

 

 Night will fall - Hitchcocks Lehrfilm für die Deutschen
1945 entdecken die Alliierten bei ihrem Vorstoß über Europa die ersten Konzentrationslager. Aus dem Entsetzen über das Bild der Grausamkeiten entsteht das Bedürfnis, alles zu dokumentieren. Britische, amerikanische und russische Kamerateams beginnen mit ihren Aufnahmen. Renommierte Regisseure wie Alfred Hitchcock und Billy Wilder werden beauftragt, aus dem Rohmaterial schonungslose Dokumente der Todeslager zu erschaffen. 

>Hier gehts zum Artikel

>Hier gehts zum Beitrag

 

Dienstag, 12.05.2020
Woche 8. Der nächste Dienstag, das nächste Update. Viel Spaß mit unserer Auswahl.

 Rosa Luxemburg - der Preis der Freiheit
"Freiheit ist immer auch die Freiheit der Andersdenkenden." Dieser berühmte Satz von Rosa Luxemburg hat schon die Proteste der Bürgerbewegung der DDR inspiriert und bis heute nichts an Aktualität eingebüßt. Über hundert Jahre nach dem grausamen Mord an Rosa Luxemburg erzählt die Dokumentation von dem Leben und den Idealen der Sozialistin.

>Hier gehts zur Doku

 

 Karl Marx, der deutsche Prophet
Das Dokudrama zeichnet ein facettenreiches Porträt des wirkmächtigsten deutschen Denkers der Moderne: Karl Marx. Der weltbekannte Schauspieler Mario Adorf verkörpert den ebenso widerspruchsfreudigen wie widersprüchlichen Weltgeist im Zwiespalt prophetischer Zuversicht und der Angst vor dem Scheitern. Eine spannende filmische Reise durch Leben und Werk des Karl Marx.

>Hier gehts zur Doku

 

 Die Geschichte der Arbeiterbewegung (4 Teile)
Unterdrückung und Ausbeutung, Revolution und Reformen: Die Geschichte der Arbeiterbewegung beginnt im frühen 18. Jahrhundert in Europa. Im Zuge der Industrialisierung entstand im 19. Jahrhundert eine Gesellschaft, in der die Unterschiede zwischen Arm und Reich immer bedeutender wurden. Vor diesem Hintergrund begann die Arbeiterbewegung.

>Hier gehts zur Doku-Reihe

 

 Eintracht Frankfurt in Ägypten 1974
Holger Obermann begleitet die Bundesligamannschaft von Eintracht Frankfurt im Sommer 1974 nach Ägypten. Dort spielt die Eintracht nach dem Ende der Bundesligasaison, kurz vor Beginn der Weltmeisterschaft in Deutschland, eine Serie von drei Freundschaftsspielen gegen ägyptische Spitzenteams. Natürlich ging es darüber hinaus für die Profis auch in den Basar und auf Kamele. Der Film begleitet aber nicht nur die Fußballmannschaft, er gibt auch ein aus heutiger Sicht faszinierendes Alltags-Bild vom Ägypten der Ära Anwar as-Sadats.

>Hier gehts zum Film

 

 Punk in Africa (english)
PUNK IN AFRICA is the story of the multi-racial punk movement within the recent political and social upheavals experienced in three Southern African countries: South Africa, Mozambique and Zimbabwe.

>Hier gehts zur Doku

 

 The Selekter - Two Tone Ska
Als im Frühjahr 1979 im Vereinigten Königreich Arbeitslosigkeit und Rassismus grassierten, erklomm Margaret Thatcher die Gipfel der Macht – und die Ska-Band The Selecter die Spitze der Charts. Mit dem Schachbrett als Sinnbild für die Gleichheit von Schwarz und Weiß wurden die Musiker um Sängerin Pauline Black zum Spiegel der sozialen Spannungen auf der Insel.

>Hier gehts zur Doku

 

 Schindlers Liste - die wahre Geschichte
History XXL - über Widerständler, die Mut und Menschlichkeit bewiesen

>Hier gehts zur Doku

 

 Masterclass mit Malcom McDowell
In dieser Masterclass erzählt Schauspieler Malcolm McDowell, der mit der Rolle des Alex in Stanley Kubricks "Uhrwerk Orange" berühmt wurde, von den Dreharbeiten zum Film.

>Hier gehts zum Film

 

 Malcom McDowell - der Schrecken der Engländer
Seit seiner Rolle in Kubricks Kultfilm „A Clockwork Orange“ spielt Malcolm McDowell immer wieder den unkontrollierbaren Geisteskranken und verkörpert damit jene Welle der Gewalt, die in den 70er Jahren die britischen Großstädte heimsuchte. Er wuchs im proletarischen Norden des Landes auf und steht heute u. a. auf der Bühne des angesehenen Royal Court Theater in London.

>Hier gehts zum Film

 

 Kein Gott, kein Staat, kein Vaterland!
Aus der Dlf Audiothek | Lange Nacht | Lange Nacht über Anarchismus - Kein Gott, kein Staat, kein Vaterland

>Hier gehts zum Audiobeitrag

 

 Kellerfundstück Eintracht Stadionzeitung 1990/91
Beim Kelleraufräumen sind uns zwei alte Stadionmagazine der Eintracht in die Hände gefallen, die wir euch nicht vorenthalten möchten. Viel Spaß mit den Scans.

>vs. Wattenscheid / >vs. Bremen

Dienstag, 19.05.2020
Der Ball rollt wieder, die Außenwelt öffnet langsam seine Pforten und das virtuelle Cine geht weiter bis auch wir wissen, ob und wie wir das Cine für einen persönlichen Besuch öffnen können. Aus diesem Grund fällt das heutige Update etwas kleiner aus. Wir hoffen das trotzdem das ein oder andere interessante dabei ist.

 Unter dem Plastik der Strand
Zehntausende Migrant_innen schuften in den Gewächshäusern Südspaniens für Hungerlöhne, damit die europäischen Supermärkte ganzjährig frisches und billiges Gemüse anbieten können. Dieser eindringliche, sehenswerte Film erzählt die Geschichte von 22 marokkanischen Arbeiter_innen, die sich zur Wehr setzen und der Ausbeutung und Diskriminierung im Plastikmeer von Almería Organisierung und Solidarität entgegensetzen.

>Hier gehts zur Doku

 

 Ein Tag im Mittelalter
Der Terra X-Dreiteiler "Ein Tag in …" ist eine ebenso ungewöhnliche wie spannende Zeitreise in den Alltag vergangener Epochen. Die zweite Folge führt ins mittelalterliche Frankfurt am Main.

>Hier gehts zum Beitrag

 

 Störung Ost - DDR Punk
DDR Punkrock Dokumentation

>Hier gehts zur Doku

 

 Europas dreckige Ernte
Die Supermärkte sind voll mit günstigem Obst und Gemüse. Aus Spanien kommt die meiste Ware, auch Italien ist ein wichtiger Lieferant. Wie können die Länder so günstig produzieren? Der Film deckt katastrophale Arbeitsbedingungen auf.

>Hier gehts zur Doku

 

 The Cleaners
Tausende externe Mitarbeiter sichten für Facebook, Youtube, Twitter und weitere Social Media Angebote Fotos und Videos. Der Film erzählt von ihrer belastenden Arbeit, bei der sie im Sekundentakt über das Löschen oder Veröffentlichen entscheiden. Die Kriterien und Vorgaben dieser Arbeit sind eines der am besten geschützten Geheimnisse der Internet Giganten. Wer kontrolliert, was wir sehen und was wir denken?

>Hier gehts zur Doku

 

 Das große Spiel der Eintracht
Nachdem die Frankfurter Eintracht 1959 Deutscher Meister geworden war, sollte das Jahr 1960 der Höhepunkt für die Mannschaft werden.

>Hier gehts zum Filmsche

 

Nachtrag zum Dienstag, 26.05.2020
Besser spät als nie! So haben wir das Update für letzten Diensteg doch glatt vergessen, möchten euch aber trotzdem ein paar Empfehlungen für das verlängerte Wochenende nachliefern.

 Punk Football
Dokumentation über den FC United of Manchester. Englisch mit Untertiteln möglich.

>Hier gehts zur Doku

 

 Solo Ultra
Ein Klassiker :-), der die Jahre 2001 bis 2003 widerspiegelt.

>Hier gehts zur Doku

 

 Alkohol - trinken wir zuviel?
Bin ich schon Alkoholiker, wenn ich jeden Abend zwei Bier trinke? Fakt ist, wir Deutschen trinken im Schnitt 135 Liter alkoholhaltige Getränke pro Jahr. Das ist immerhin eine volle Badewanne.

>Hier gehts zur Doku

 

 Buchempfehlung: Kleine Geschichte des Zapatismus
Warum begannen am 1. Januar 1994 Zehntausende indigene Kleinbäuerinnen und Kleinbauern, die sich nach dem Revolutionsgeneral Emiliano Zapata ›Zapatistas‹ nennen, im südmexikanischen Chiapas ihre Rebellion? Solche und ähnliche Fragen beantwortet der empfohlene Sach-Comic.

>Hier gehts zur Empfehlung

 

 

Montag, 15.06.2020
Gude! Das virtuelle Cine sollte über die schlimmste Corona-Zeit mit unseren Film- und Lesetipps hinweg helfen. Nun kehrt allmählich die Normalität etwas zurück und man geht wieder mehr aus der Bude raus, bei dem guten Wetter die letzte Zeit sowieso. Daher haben wir uns dazu entschieden, die virtuellen Cines nur noch unregelmäßig stattfinden zu lassen, das "Archiv" bleibt natürlich bestehen. Stattdessen arbeiten wir darauf zu, wieder die ersten normale Cines zu veranstalten.

Haltet also Augen und Ohren offen, denn bald geht´s wieder los!

Zum "Abschluss" der Episode nochmal ein paar Links zum stöbern für euch... sowie hat das Einträchtliche Wohnen das virtuelle Cine für den morgigen Tag übernommen (siehe unten). Tausend Dank an Euch!

 Rechte Verschwörer - Angriff von innen?
Rechtsradikale Kräfte in Polizei und Bundeswehr schmieden Umsturzpläne, legen Waffenlager an und führen Listen mit Gegnern – die Vorbereitungen für den "Tag X" sind konkreter als gedacht.

>Hier gehts zur Doku

 

 Ein amerikanischer Held
2016 ging der amerikanische Footballer Colin Kaepernick bei der Nationalhymne, die vor jedem Spiel gesungen wird, auf die Knie. Es war ein Akt des Protests gegen rassistische Polizeigewalt, der das Land in eine Debatte um Rassismus und nationale Identität stürzte. Der Dokumentarfilm erzählt von Kaepernicks Aufstieg zur Ikone einer Protestbewegung und ist heute akktueller denn je.

>Hier gehts zur Doku

 

 A Clockwork Orange in 12 Minuten
Jo... was gibt es da groß zu sagen?! :-)

>Hier gehts zum Film

 

 Infokrieger - die neuen rechten Medienmacher
Wer bestimmt den politischen Diskurs in den sozialen Netzwerken? Eine zunehmende Rolle spielen rechte Medien, die den öffentlichen Diskurs manipulieren und vergiften. Ein Journalistenteam analysiert die Mechanismen dieses "Infokrieges".


>Hier gehts zur Doku

 

 Warum der Fußball in Frankfurt zum Volkssport wurde
Die Sandhöfer Wiesen sind heute eine schmucklose Kreisliga-Sportanlage im Frankfurter Stadtteil Niederrad. Vor einhundert Jahren startete aber genau hier der Fußball seinen Siegeszug Richtung Volkssport.

>Hier gehts zum Artikel

 

 Verbot des Frauenfußballs
Grätschende Frauen und wackelnde Busen waren den alten Herren ein Gräuel. 1955 verbot der DFB den Frauenfußball. Anne Droste und Christa Kleinhans kickten unverdrossen weiter. Gegen alle Widerstände.

>Hier gehts zum Artikel

 

Di, 16.06.2020
Rojava

 

Gude an alle!

Wir, das Hausprojekt Einträchtliches Wohnen hatten uns bei unserem letzten Cine bereits mit alternativen Bildungs- und Wohnprojekten auseinandergesetzt.

Heute blicken wir über den Tellerrand hinaus und schauen in den Nahen Osten. Genauer gesagt nach Rojava, wie das seit 2012 bestehende selbstverwaltete Gebiet in Nordsyrien genannt wird.

Durch Kommunen & Koorperativen werden alle Bereiche des täglichen Lebens selbstorganisiert abgedeckt. Aber was hat unser Fußballwohnprojekt mit einer selbstverwalteten Region in Nordsyrien zu tun? Ganz einfach: das was in Rojava auf ein ganzes Gebiet umgesetzt wird, versuchen wir hier im Kleinen. Solidarisch & selbstbestimmt zusammen leben. Und das fängt für uns beim Thema wohnen an. Wir sehen unser und andere selbstverwaltete Hausprojekte als Anfang eines Prozesses für ein gelebtes, solidarisches Miteinander. Und da lohnt sich der Blick über den eigenen Horizont hinaus…

Vor allem aber die starken emazipatorischen Strukturen, die vor Ort in kürzester Zeit - dazu noch unter (Bürger-)Kriegszuständen – geschaffen wurden, bewundern wir sehr. Deshalb noch eine zweite Empfehlung zur (Selbst!)Befreiung der Frau in Rojava.

Rojava: Der Traum der Kurden – Arte 2019:

https://www.youtube.com/watch?v=ZU711hLK418


Rojava stellt Frauen gleich – Arte 2018:

https://www.youtube.com/watch?v=iwqYcsK2-i8


Weitere Themenvorschläge:

Fußball ohne Fans = Scheisse!

Fussball und Solidarität in der Corona Krise:

https://www.youtube.com/watch?v=u5COhUeFRjc&list=PLdZC_rFAc9TZrzuy_cDam5-68DnqIarHR&index=24

Traditionsvereine in der Krise:

https://www.youtube.com/watch?v=WN4wq_PEhn0&list=PLdZC_rFAc9TZrzuy_cDam5-68DnqIarHR&index=18

Fußball nach Corona – Zeit für Romantiker:

https://www.youtube.com/watch?v=W71mfJ184Jw&list=PLdZC_rFAc9TZrzuy_cDam5-68DnqIarHR&index=12

Geisterspiele retten die Bundesliga, nicht den Fußball!

https://www.youtube.com/watch?v=uWisxZqCTq8&list=PLdZC_rFAc9TZrzuy_cDam5-68DnqIarHR&index=7

Alternativ Wohnen 

„Ketan“ aus Köln, Lebenskünstler vertrieben aus dem Paradies – WDR 2017:

https://www.youtube.com/watch?v=U8t_C7KBwhU

 
 


 

--- www.cinerebelde.droogs99.de // www.droogs99.de ---